Gemeinwohl-Ökonomie in der Region Stuttgart

In der Region Stuttgart gibt es eine Vielzahl von Aktivitäten und Akteuren rund um die Gemeinwohl-Ökonomie. Diese wollen wir hier an einer zentralen Stelle verfügbar machen.

Darüber hinaus liefert die Seite auch einen kompakten Überblick über die Thematik allgemein.

Aktuelles

07.10.2019
Neue regionale GWÖ Website online

Die Site liefert einen Überblick über die zahlreichen Aktivitäten und Akteuren rund um die Gemeinwohl-Ökonomie in der Region Stuttgart. Darüber hinaus liefert die Seite auch einen kompakten ......

→ Alle News

Gemeinwohl-Ökonomie kompakt

Ziel der Gemeinwohl-Ökonomie ist es ein ethisches Wirtschaftsmodell zu etablieren. Das Wohl von Mensch und Umwelt wird dabei zum obersten Fokus des Wirtschaftens.
Die wohl beste und kürzeste Zusammenfassung zur Gemeinwohl-Ökonomie lieferen die beiden Kurzfilme aus dem ARD Mittagsmagazin bzw. von der GWÖ Regionalgruppe Karlsruhe.

www.ecogood.org

Diese Website ist die zentrale Informationsstelle für alle Aktivitäten und Akteure der globalen Initiative Gemeinwohl-Ökonomie

>> https://www.ecogood.org

www.ecogood.org
Wikipedia

Als Gemeinwohl-Ökonomie werden seit den 1990er Jahren verschiedene Konzepte und alternative Wirtschaftsmodelle bezeichnet, die eine Orientierung der Wirtschaft am Gemeinwohl, Kooperation und Gemeinwesen in den Vordergrund stellen.

Auch Menschenwürde, Solidarität, ökologische Nachhaltigkeit, soziale Gerechtigkeit und demokratische Mitbestimmung („Partizipation“) werden als Werte der Gemeinwohl-Ökonomie bezeichnet.

>> zum Wikipedia-Eintrag

Wikipedia
Beispielunternehmen | Vaude

Das Outdoorunternehmen Vaude ist ein Pionierunternehmen der Gemeinwohl-Ökonomie

Die Vision

… auf wirtschaftlicher Ebene eine lebbare, konkret umsetzbare Alternative für Unternehmen verschiedener Größen und Rechtsformen.

… auf politischer Ebene ein Motor für rechtliche Veränderung. Ziel des Engagements ist ein gutes Leben für alle Lebewesen und den Planeten, unterstützt durch ein gemeinwohl-orientiertes Wirtschaftssystem.

… auf gesellschaftlicher Ebene eine Initiative der Bewusstseinsbildung für Systemwandel, die auf dem gemeinsamen, wertschätzenden Tun möglichst vieler Menschen beruht.

Gemeinwohl-Ökonomie - Die Vision
Gemeinwohl-Ökonomie – Wirtschaft neu denken

Der Begründer der Initiative Gemeinwohl-Ökonomie Christian Felber bei einem Vortrag im Juli 2017 an der Uni Trier.

Drei Schritte zur Gemeinwohl-Bilanz

Die Bilanz-Erstellung erfolgt in drei Schritten:

1. Gemeinwohl-Bericht erstellen
2. das Ergebnis extern prüfen lassen
3. die Gemeinwohl-Bilanz veröffentlichen.

Alle Schritte bauen optional aufeinander auf. Viele Unternehmen gehen auch zunächst nur den ersten Schritt und nutzen ihren Gemeinwohlbericht als internes Steuerungsinstrument.

>> https://www.ecogood.org/de/unsere-arbeit/gemeinwohl-bilanz/

Die Gemeinwohl-Matrix

Die Gemeinwohl-Matrix ist ein Modell zur Organisationsentwicklung und Bewertung von unternehmerischen wie auch gemeinnützigen Tätigkeiten. Sie beschreibt 20 Gemeinwohl-Themen inhaltlich und gibt Anleitungen zur Bewertung nach Gemeinwohlmaßstäben.

Die Gemeinwohl-Matrix ist die Basis für die Erstellung eines Gemeinwohl-Berichts, einer umfassenden Dokumentation der Gemeinwohl-Orientierung einer Organisation.

>>https://www.ecogood.org/de/unsere-arbeit/gemeinwohl-bilanz/gemeinwohl-matrix/

GWÖ Mitglieds-Unternehmen

Hier findet sich eine Tabelle mit aktuellen GWÖ Mitgliedsunternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sie unterstützen die Gemeinwohl-Ökonomie als Fördermitglied finanziell, bringen sich in die Community ein und legen die Weichen für eine Gemeinwohl-Bilanzierung in ihrem Unternehmen.

https://www.ecogood.org/de/die-bewegung/pionier-unternehmen/

Beispielunternehmen | Sparda Bank München

Als erste deutsche Bank orientiert sich die Sparda Bank München an den Prinzipien der Gemeinwohl-Ökonomie.